Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Alpine Space Projekt «recharge.green»

Balancing Alpine energy and nature

Die Arecharge.greenlpen haben grosses Potenzial für die Nutzung erneuerbarer Energien. Sie können dadurch einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Damit nimmt der Druck auf die Natur zu. Welche Auswirkungen haben diese Veränderungen auf die Lebensräume von Tieren und Pflanzen? Wie wirken sie sich auf die Landnutzung und die Qualität der Böden aus? Welches Ausmass der Nutzung erneuerbarer Energien ist vertretbar? Im Projekt recharge.green entwickelten 15 Partner Strategien und Werkzeuge für die Entscheidungsfindung zu solchen Fragen. Kosten und Nutzen von Leistungen aus erneuerbaren Energien und Ökosystemen sowie mögliche Zielkonflikte wurden einander gegenüber gestellt. Das Projekt dauerte von Oktober 2012 bis Juni 2015 und wurde vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Alpenraumprogramms mitfinanziert. Der Verein Alpenstadt des Jahres war Beobachter im Projekt. In Sonthofen, Alpenstadt des Jahres 2005, fand am 20. und 21. Mai. 2015 die internationale Abschlusskonferenz statt.

> Newsarchiv

> Mid-Term-Conference, November 2013

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge