Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Leben in Stadt und Land

Erscheinungsjahr: 2009

Das Magazin für Dorf- & Stadterneuerung

Seiten: 31
Seitenanzahl: 31
 
Erscheinungsort: 3109 St. Pölten
Sprache: de
 
 

Nachhaltigkeit: ein Thema, das uns alle angeht!

Das Ziel der nachhaltigen Wirkung beanspruchen mittlerweile viele Institutionen für ihre Projekte, ja man könnte sagen, der Begriff "Nachhaltigkeit" hat sich zu einer Art Modewort entwickelt. Genau betrachtet ginge der Weg dann aber in die falsche Richtung, denn Modeerscheinungen haben meist die Angewohnheit gerade nicht nachhaltig zu wirken.
Es gilt also, alles daran zu setzen, dass Nachhaltigkeit keine leere Worthülse bleibt, sondern in all unsere Lebensbereiche einfliesst, ja zu einem grundsätzlichen Vorsatz wird. Dies gilt für alle Kategorien - für die Politik ebenso, wie für Wirtschaft oder Gesellschaft. Und so wird wiederum klar, dass Nachhaltigkeit - entgegen vieler oft fälschlicher Annahmen - nicht nur mit Ökologie zu tun hat, sondern ein vielschichtiger und vielseitiger Begriff ist.
Nachhaltigkeit steht vor allem für die langfristige Wirkung einer Sache - das heisst, die jetzt gesetzten Aktionen sollen auch der kommenden Generation zugute kommen und von ihr als gut befunden werden. Damit ist Nachhaltigkeit auch ein langzeitlicher Begriff.
Eine umfassende Aufgabe wie nachhaltige Entwicklung - sei es eines Bundeslandes, einer Region oder einer Gemeinde - kann keine Aufgabe für die Ebene der Entscheidungsträger alleine sein - es braucht die Unterstützung aller Bevölkerungsgruppen und Altersschichten.
Erst wenn wir uns wieder der Verantwortung bewusst werden, die wir uns für unser Lebensumfeld - für eine intakte Umwelt ebenso wie für die Erhaltung natürlicher Wirtschaftskreisläufe und das gesellschaftliche Miteinander von Alt und Jung oder Ansässigen und Migranten - tragen, können unsere Handlungen und Vorhaben tatsächlich eine Langzeitwirkung entfalten.
Die Lokale Agenda 21 bildet dazu einen hervorragenden Rahmen, die diese Grundsätze Mensch auf der ganzen Welt bewusst machen will. Dazu verbindet sie den Anspruch der Nachhaltigkeit mit aktiver Bürgerbeteiligung. Daher war die Umsetzung dieses Programms auch für Niederösterreich ein absolutes Muss, denn durch die Dorf- und Stadterneuerung haben wir dazu bereits vor Jahrzehnten eine gute Basis gelegt, auf deren Fundament sich auch die Gemeinde21 - die niederösterreichische Variante der Lokalen Agenda 21 - gut etabliert hat.

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge