Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Alpenkonvention und best practices in den italienischen Gemeinden

Erscheinungsjahr: 2010

Leitfaden für die Umsetzung der Alpenkonvention, gutes Verwaltungshandeln im Berggebiet und die Lebensqualität der Bevölkerung

ISBN: 9788890515835
Bezug: http://www.alpconv.org/documents/Permanent
Preis: kostenlos
Seiten: 70
 
Erscheinungsort: Bolzano
Sprache: de, fr, it, sl
 
 

Oft kommt die Frage auf, welchen Beitrag die lokalen Gebietskörperschaften zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung auf ihrem Gebiet leisten können. Die Antwort auf diese Frage muss mit der Analyse der Rolle beginnen, die Provinzen, Gemeinden, Berggemeinschaften, interkommunale Zusammenschlüsse und andere mit ihnen verbundene territoriale Einrichtungen (z.B. Parkverwaltungen, Talgemeinschaften, usw.) in Bezug auf die Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt spielen können. Es zeigt sich, dass die lokalen Körperschaften viel bewirken können und dass sich ihr Handeln auch wirtschaftlich lohnt. Die lokalen Gebietskörperschaften treten in erster Linie als regulierendes Subjekt auf, d.h. sie können Bestimmungen und Regelungen festsetzen und der lokalen Entwicklung eine bestimmte politische Richtung geben.

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge