Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Governance, Kooperationen und Netzwerke als zentrale Elemente nachhaltiger Stadt- und Regionalentwicklung - Am Beispiel der Initiative „Alpenstadt des Jahres”

Erscheinungsjahr: 2010

Seiten: 151
 
Erscheinungsort: Wien
Sprache: de
 
Autor(en): MMag. Michael Baumgartner
 

Zwei Jahrzehnte lang wird Nachhaltige Entwicklung schon als das Konzept der Zukunft gepriesen. In etwa gleich lange besteht die Alpenkonvention als völkerrechtlicher Vertrag zwischen den Staaten des Alpenraums und der Europäischen Union und nennt Nachhaltige Entwicklung als eines ihrer Hauptziele. Ebenfalls seit Anfang/Mitte der 1990er Jahre beschäftigt sich die Geographie mit Netzwerken und Kooperationen auf regionaler Maßstabsebene, in der
Politikwissenschaft ist von ‚Governance’ die Rede. Alle diese Ansätze werden in der
vorliegenden Arbeit verknüpft und in der Praxis auf die Initiative ‚Alpenstadt des Jahres’ umgelegt: Mit dem Begriff ‚Stadtregionale Governance’ werden selbstorganisierte Netzwerke als ‚Idealform’ stadtregionaler Steuerung/Koordination thematisiert; Weiters werden besonders gelungene Projekte (‚good practice’) im Rahmen der ‚Alpenstädte’ in Fallstudien dargelegt, Erfolgsfaktoren für politische Steuerung und Regionalentwicklung formuliert sowie Handlungsempfehlungen für die Initiative ausgearbeitet. Zu diesem Zweck werden Experteninterviews herangezogen.

Diplomarbeit

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge